Kostenloser Versand ab 25€

Krabben-Ravioli

Ȑ
Schwierigkeitsgrad
Hoch
ȑ
Zeit
90 Minuten
&
Verfasser
lorem ipsum

Zutaten

Portionen: 5
Ergibt: 5

300 g 00 Mehl
2  Eier
1  Eigelb


150 g Krabbenfleisch
100 g Ricotta
35 g Semmelbrösel, getrocknet
2  Eigelb
15 g Parmesan
0.5  Zitrone, geschält
1 Esslöffel Petersilie
1 Esslöffel Dill
1 Prise Gewürz


125 g Butter
4 Esslöffel zusätzliches natives Olivenöl
  Salbei, bei Bedarf


Anweisungen

SCHRITT 1/6

Den Parmesan raspeln.

Die Kräuter entstielen

Den Salbei grob hacken.

SCHRITT 2/6

Den Spiralteighaken in die Maschine einsetzen.

SCHRITT 3/6

Zutaten 1 (Mehl, Eier, Eigelb) in die Mixerschüssel geben.

Die Mixerschüssel an der Maschine anbringen und den Spritzschutz befestigen.

Auf Stufe 1 2 Minuten lang mixen.

Auf Stufe 2 2 Minuten lang mixen, bis der Teig gut vermengt ist.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen.

Etwa 30 Sekunden lang zusammenkneten.

Mit Plastikfolie umwickeln.

Im Kühlschrank 20 Minuten lang kühlen.

SCHRITT 4/6

Die Mixerschüssel herausnehmen und reinigen.

Die Kompakt-Küchenmaschinen mit Messereinsatz an der Maschine anbringen.

Zutaten 2 (Krabbenfleisch, Ricotta, Semmelbrösel, Eigelb, Zitronenzeste, Petersilie, Dill, Gewürze) in die Mixerschüssel geben.

Auf Stufe 4 15 Sekunden lang mixen.

Stellen Sie die Masse zum Abkühlen in den Kühlschrank.

Die Nudelwalze an den langsamen Auslass der Maschine anschließen.

Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen.

Den Teig in 2 gleiche Teile aufteilen.

Grob zu Rechtecken formen und leicht mit Grieß bestreuen.

Den Teig bei Stufe 0 durch die Nudelwalze laufen lassen.

Den Teig in Längsrichtung falten und noch einmal durchlaufen lassen.

Den Teig auf Stufe 6 durch die Nudelwalze laufen lassen, um die gewünschte Dicke zu erreichen.

Diesen Vorgang wiederholen, bis beide Teigblätter etwa 50 cm lang sind.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen.

Den Ravioli-Aufsatz am langsamen Auslauf anbringen und leicht mit Grieß bestauben.

Die gerollte Pasta in der Mitte.

Die Pasta mit dem gefalteten Ende zuerst durch den Ravioli-Aufsatz führen.

Den Drehknopf langsam gegen den Uhrzeigersinn drehen, um die Pasta durchlaufen zu lassen.

Die beiden Enden der Pasta auseinanderfalten, sodass sie auf beiden Seiten über den Walzen hängt.

Den Fülltrichter in den langsamen Auslass der Maschine einsetzen.

Zwei Löffel der Krabbenfüllung in den Trichter geben.

Den Drehknopf langsam gegen den Uhrzeigersinn drehen, um die Füllung hinzuzufügen.

Die Füllung gleichmäßig und fest nach unten drücken und den Vorgang bei Bedarf wiederholen.

Diesen Vorgang mit dem anderen Pastablatt widerholen.

Die Ravioli-Blätter auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen.

Etwa 10 Minuten lang trocknen lassen.

Die Ravioli durch Reißen entlang der Perforationen in Stücke trennen.

SCHRITT 5/6

Die ersten beiden Zutaten 3 (Butter, Öl) in eine mittelgroße Bratpfanne geben.

Bei niedriger bis mittlerer Hitze erhitzen, bis sie gerade geschmolzen ist.

Den Rest der Zutaten 3 (Salbei) in die Bratpfanne geben.

Etwa 20 Sekunden lang bei mittlerer Hitze erhitzen, bis der Salbei knusprig und die Butter goldfarben ist.

Sofort von der Hitze nehmen.

Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.

Die Ravioli in den Topf geben.

Etwa 3 Minuten lang garen – die Ravioli sollten an die Oberfläche steigen, wenn sie gar sind.

Die Ravioli abtropfen lassen und auf einen Servierteller geben.

Die Salbei-Butter-Soße vorsichtig rühren, bis sie vermengt ist.

SCHRITT 6/6

Mit schwarzem Pfeffer, Zitronensaft und Parmesan würzen.

Krabben-Ravioli

Ȑ
Schwierigkeitsgrad
Hoch
ȑ
Zeit
90 Minuten
&
Verfasser
lorem ipsum
Portionen:5
Ergibt:5

Zutaten


300 g 00 Mehl
2  Eier
1  Eigelb


150 g Krabbenfleisch
100 g Ricotta
35 g Semmelbrösel, getrocknet
2  Eigelb
15 g Parmesan
0.5  Zitrone, geschält
1 Esslöffel Petersilie
1 Esslöffel Dill
1 Prise Gewürz


125 g Butter
4 Esslöffel zusätzliches natives Olivenöl
  Salbei, bei Bedarf

Anweisungen

SCHRITT 1/6

Den Parmesan raspeln.

Die Kräuter entstielen

Den Salbei grob hacken.

SCHRITT 2/6

Den Spiralteighaken in die Maschine einsetzen.

SCHRITT 3/6

Zutaten 1 (Mehl, Eier, Eigelb) in die Mixerschüssel geben.

Die Mixerschüssel an der Maschine anbringen und den Spritzschutz befestigen.

Auf Stufe 1 2 Minuten lang mixen.

Auf Stufe 2 2 Minuten lang mixen, bis der Teig gut vermengt ist.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen.

Etwa 30 Sekunden lang zusammenkneten.

Mit Plastikfolie umwickeln.

Im Kühlschrank 20 Minuten lang kühlen.

SCHRITT 4/6

Die Mixerschüssel herausnehmen und reinigen.

Die Kompakt-Küchenmaschinen mit Messereinsatz an der Maschine anbringen.

Zutaten 2 (Krabbenfleisch, Ricotta, Semmelbrösel, Eigelb, Zitronenzeste, Petersilie, Dill, Gewürze) in die Mixerschüssel geben.

Auf Stufe 4 15 Sekunden lang mixen.

Stellen Sie die Masse zum Abkühlen in den Kühlschrank.

Die Nudelwalze an den langsamen Auslass der Maschine anschließen.

Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen.

Den Teig in 2 gleiche Teile aufteilen.

Grob zu Rechtecken formen und leicht mit Grieß bestreuen.

Den Teig bei Stufe 0 durch die Nudelwalze laufen lassen.

Den Teig in Längsrichtung falten und noch einmal durchlaufen lassen.

Den Teig auf Stufe 6 durch die Nudelwalze laufen lassen, um die gewünschte Dicke zu erreichen.

Diesen Vorgang wiederholen, bis beide Teigblätter etwa 50 cm lang sind.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen.

Den Ravioli-Aufsatz am langsamen Auslauf anbringen und leicht mit Grieß bestauben.

Die gerollte Pasta in der Mitte.

Die Pasta mit dem gefalteten Ende zuerst durch den Ravioli-Aufsatz führen.

Den Drehknopf langsam gegen den Uhrzeigersinn drehen, um die Pasta durchlaufen zu lassen.

Die beiden Enden der Pasta auseinanderfalten, sodass sie auf beiden Seiten über den Walzen hängt.

Den Fülltrichter in den langsamen Auslass der Maschine einsetzen.

Zwei Löffel der Krabbenfüllung in den Trichter geben.

Den Drehknopf langsam gegen den Uhrzeigersinn drehen, um die Füllung hinzuzufügen.

Die Füllung gleichmäßig und fest nach unten drücken und den Vorgang bei Bedarf wiederholen.

Diesen Vorgang mit dem anderen Pastablatt widerholen.

Die Ravioli-Blätter auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen.

Etwa 10 Minuten lang trocknen lassen.

Die Ravioli durch Reißen entlang der Perforationen in Stücke trennen.

SCHRITT 5/6

Die ersten beiden Zutaten 3 (Butter, Öl) in eine mittelgroße Bratpfanne geben.

Bei niedriger bis mittlerer Hitze erhitzen, bis sie gerade geschmolzen ist.

Den Rest der Zutaten 3 (Salbei) in die Bratpfanne geben.

Etwa 20 Sekunden lang bei mittlerer Hitze erhitzen, bis der Salbei knusprig und die Butter goldfarben ist.

Sofort von der Hitze nehmen.

Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.

Die Ravioli in den Topf geben.

Etwa 3 Minuten lang garen – die Ravioli sollten an die Oberfläche steigen, wenn sie gar sind.

Die Ravioli abtropfen lassen und auf einen Servierteller geben.

Die Salbei-Butter-Soße vorsichtig rühren, bis sie vermengt ist.

SCHRITT 6/6

Mit schwarzem Pfeffer, Zitronensaft und Parmesan würzen.

Anmerkungen