Kostenloser Versand ab einem Einkaufswert von CHF 50

Die Geschichte
der Kenwood Küchenmaschinen

Bei der Gründung des Unternehmens hatte Kenneth Wood die clevere Idee, den elektrischen Toaster so umzubauen, dass man beide Seiten toasten konnten, ohne das Brot zu berühren. In 1950, revolutionierte er die Küche mit der Einführung des Chef.
KW A100 800x600 v2.jpg

1947

1947 war ein gutes Jahr für Großbritannien: Es war das Jahr, in dem Cambridge zum ersten Mal die Vollmitgliedschaft für Frauen erlaubte, in dem acht Theaterensembles das Edinburgh International Festival stürmten und den Grundstein für das heute größte Kunstfestival der Welt legten – das Edinburgh Festival Fringe – und es war das Jahr, in dem Königin Elisabeth II. vor 400.000 Fernsehzuschauern den Herzog von Edinburgh heiratete. Es war auch das Jahr, in dem Kenneth Wood die clevere Idee hatte, den elektrischen Toaster so umzubauen, dass beide Seiten des Brots getoastet werden konnten, ohne das Brot zu berühren. Das mag uns heute wie ein einfache Konstruktion erscheinen, aber sie ebnete den Weg für die Revolutionierung der Küchengeräte, die wir heute kennen und lieben.

Kenneths Ideen wurden bald zu groß für seine Garage und brachten ihn (und seinen damaligen Geschäftspartner Roger Laurence) zu seinem ersten Werk in Woking, von wo aus das Unternehmen wuchs. Wir haben die Angewohnheit, nach vorne zu blicken und das Beste aus Design und Technologie in unsere Produkte einfließen zu lassen, damit du dein Lieblingsessen zubereiten kannst. Aber ohne jahrzehntelange Innovation wären wir heute nicht da, wo wir sind...

KW A200 standmixer v1.jpg

1948

Der Gründer
Food Mixer A200
Vier Geschwindigkeitsstufen, zwei Behälter, zwei Quirle, ein Fleischwolf, ein Entsafter, ein Schneebesen und sogar ein Polierer, um dein Besteck im Handumdrehen auf Hochglanz zu bringen. Der erste Kenwood Food Mixer war in Haushalten weltweit sofort ein Hit.

KW Chef A700.jpg

1950

Die Vorreiterin
Chef Mixer A700
Mit seiner großen Einführung auf der Ideal Home Exhibition begründete die erste Kenwood Chef ein Vermächtnis, das bis heute Bestand hat. Ihre Geheimzutat? Das Planetenrührwerk für eine „doppelt gründliche Durchmischung“. Dank einer Reihe von Aufsätzen bot sie ein Komplettsystem für die Essenszubereitung. Mit ihrer Kombination aus Funktion und modernem Design war – und ist – sie eine Küchenikone.

KW A701A Chef.jpg

1962

Die Neuauflage
Chef Mixer A701A
Nach dem weltweiten Erfolg der Chef in den 1950er Jahren verlangten der Wandel in der Mode und neue Trends nach einer Überarbeitung. Das Ergebnis: die A701A Chef. Mit einem verbesserten Motor, Getriebe und Riemenantrieb sowie einem neuen, modernen Look wurde sie zum Objekt der Begierde jedes Haushalts und fing die Stimmung der Swinging 60s ein.

KW A901 Chef.jpg

1976

Die Oberklasse
Chef A901
Diese Chef hatte zwar eine ähnliche Optik, aber eine schlankeren Form und eine völlig andere Funktionsweise. Die Geschwindigkeitsregelung wurde überarbeitet. Sie war nicht nur für Hobby-, sondern auch für Profiköche geeignet. Und zum ersten Mal überhaupt gab es sie in einer Reihe von kräftigen und aufregenden Farben.

KW_KM400_Chef.jpg

1998

Das Kraftpaket
Chef KM400
Immer mehr Haushalte versuchten, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen und benötigten Mahlzeiten mit einer Zubereitungszeit von höchstens 20 Minuten. So wurde die KM400 mit mehr Leistung für größere Mengen, mit der Fähigkeit, zur Verarbeitung von Nudelteig und mit einem neuen Getriebe für den Antrieb eines neuen Aufsatzes – eines Zerkleinerers – ausgestattet.

KVC7000S_Pennines.jpg

2017

Die Zukunft
Chef Sense KVC5000
Die neue Chef Sense machte den Sprung ins 21. Jahrhundert, blieb dabei aber der beliebten Silhouette der 60er Jahre treu. Sie bot drei Rührelemente für jede Mixaufgabe: den K-Haken, den Knethaken und den Schneebesen. Außerdem verfügte sie über einen extra großen Einfüllschacht und einen 1100-Watt-Motor für die Verarbeitung schwerer Massen und war in einer Reihe von gedeckten Pastelltönen erhältlich.

2017 kam auch die Titanium Chef KVC7300 auf den Markt. Mit einem 1500-Watt-Motor, einer riesigen 4,6-Liter-Rührschüssel (mit Schüsselbeleuchtung) und variabler Geschwindigkeitsregelung war die Titanium eine leistungsstärkere Version ihrer Schwester, der Chef Sense.

KW A901DL chef.jpg

1981

Die Feinschmeckerin
Chef De Luxe A901DL
Ganz in Beige mit brauner Zierleiste verfügte die A901DL über eine Edelstahlschüssel und einen Spritzschutz. Sie war der Inbegriff der 80er Jahre und von Luxus vom Allerfeinsten.

KCL95.004SI_Cooking Chef XL_Campaign WEB_1.jpg

2020

Die Chef, die kocht
Die neue Kenwood Cooking Chef XL steht ganz im Zeichen der Leidenschaft fürs Kochen und unterstützt kulinarische Kreationen von der Zubereitung bis zur Perfektion. Ihr 4,3-Zoll-Touchscreen mit CookAssist™ bietet fachmännisch voreingestellte Programme, z. B. für das Gehenlassen von Teig und Swiss Meringue, die auf Knopfdruck beste Ergebnisse garantieren.

Die Cooking Chef XL lässt sich außerdem nahtlos mit der Kenwood World App verbinden und ermöglicht so Schritt für Schritt den Zugriff auf bewährte Rezepte, die von unseren passionierten Köchen entwickelt wurden.

KWL90.004SI_Titanium Chef Patissier XL_Campaign WEB.jpg

Die ultimative Chef
Im Jahr 2020 führten wir auch die Titanium Chef Patissier XL ein. Zu dieser Küchenmaschine lässt sich eine Menge sagen. Sie ist mehr als eine Küchenmaschine, denn sie sorgt durch Generationen von Innovationen für optimale Ergebnisse. Sie kann Brot backen sowie Zutaten in der Rührschüssel schmelzen und die voreingestellten Programme auf dem Touchscreen sorgen für präzise Resultate. Das Abwiegen direkt in der Schüssel spart Zeit beim Backen (und Abwaschen). Und es gibt noch so viel mehr. Lerne deinen neuen Koch kennen, die Titanium Chef Patissier XL.

Titanium Chef Baker XL_Lite_Campaign WEB.jpg

2021

Heute
Die Titanium Chef Baker erweitert die Chef Küchenmaschine um eine integrierte EasyWeigh-Waage, mit der Zutaten direkt in der Rührschüssel oder im Aufsatz abgewogen werden können. Das spart Zeit beim Backen und reduziert die Unordnung in der Küche, was immer eine gute Sache ist! Und für alle, denen Effizienz allein nicht ausreicht, haben wir Pop Tops eingeführt – unsere austauschbaren Küchenmaschinenabdeckungen in einer Reihe atemberaubender Farben, mit denen du deine Küchenmaschine an deine Stimmung anpassen kannst. Wenn sich also das Farbschema deiner Küche ändert, kann deine Küchenmaschine mitziehen.