• Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • 0 of 5
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 
  • Personen: für bis zu 8 Personen
  • Gang: Nachspeisen

Zutaten

  • Flüssigkeit aus 1 Dose Kichererbsen
  • 175g weißer Staubzucker
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 100-200g Früchte (Kirschen, Himbeeren, Brombeeren)
  • Gehackte Pistazien, zum Bestreuen
  • Kokoscreme
  • Die Creme aus 2 Dosen Kokosmilch (muss über Nacht im Kühlschrank stehen)
  • 200ml Kokos oder veganer Joghurt
  • 2-3 Esslöffel Staubzucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • Ahornsirup, zum Beträufeln

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 110°C vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen.

2. Die Kichererbsen abtropfen lassen und die Flüssigkeit in die Schüssel der Küchenmaschine mit dem Weinsteinbackpulver geben.

3. Mit dem Ballonschneebesen auf höchster Stufe und steif schlagen dies dauert ca. 6 Minuten.

4. Den Zucker löffelweise hinzufügen und bei hoher Geschwindigkeit schlagen, bis die Mischung steif, weiß und glänzend ist. Dies kann weitere 3-4 Minuten dauern.

5. Die Masse Backpapier häufen, die Masse muss nicht glattgestrichen werden, sondern kann ruhig eine raue Oberfläche haben.

6. Im vorgeheizten Backofen zwei Stunden backen.

7. Die Tür des Backofens nicht öffnen, damit die Hitz nicht entweicht. Nach 2 Stunden den Ofen abschalten und die Meringues bei der Resthitze für weitere Stunden oder über Nacht weiter backen.

 

Zubereitung der Kokoscreme:

1. Die Dosen Kokosmilch aus dem Kühlschrank nehmen und am Boden öffnen. Mit einem Löffel den festeren cremigen Teil herauslöffeln.

2. In die Schüssel der Küchenmaschine mit Joghurt, Staubzucker und Vanille geben und mit dem Ballonschneebesen verrühren.

3. Auf die Meringues löffeln und mit den Früchten, Pistazien und einem Schuss Ahornsirup belegen. Mit ein paar essbaren Blüten oder Blütenblättern dekorieren. Sofort servieren.

 

TIPP: Die Meringues können (ohne Creme oder Belag) für eine Woche in einem verschlossenen Behälter aufbewahrt werden.

Kommentar schreiben

Sternbewertung