Wildkräuterschupfnudeln mit brauner Butter und Schafjoghurtdip

Wildkräuterschupfnudeln mit brauner Butter und Schafjoghurtdip

Geschrieben vonAndreas Spatt am26.04.2017

  • Blog post
  • 0 of 5 0
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 

Zutaten

Erdäpfelteig:

  • 500 g gekochte mehlige Kartoffeln
  • 80 g glattes Mehl
  • 80 g Maizena 3 Dotter
  • 50 g flüssige Butter
  • 4-5 EL gehackte Wildkräuter (Bärlauch, Gundelrebe, Brennessel, Löwenzahn, Giersch, etc.) Salz,
  • Muskat
  • 150 g Bauchspeck
  • 100 g braune Butter
  • große Zwiebel
  • EL gehackte

Wildkräuter Öl Dip:

  •  150 g Schafjoghurt
  • 80 g Topfen
  • 1 Stk. Knoblauchzehe
  • 1 EL Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Wildkräuter, etc.) Salz, Pfeffer, Zitronensaft Für die marinierten

Wildkräuter:

  • 1 EL Walnussöl
  • 1 EL Birnen Balsamessig Salz, Honig, Pfeffer Wildkräuter leicht geröstete Walnüsse

 

Wildkräuterschupfnudeln mit brauner Butter und Schafjoghurtdip Zubereitung

  1. Die Erdäpfel mit der Schale kochen, schälen und noch heiß durch eine Erdäpfelpresse drücken und sofort mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig kneten.
  2. Zu einer Rolle formen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Mit der flachen Hand auf der Arbeitsplatte zu kleinen Schupfnudeln formen. Auf ein gut bemehltes Blech geben und kurz in den Tiefkühler stellen.
  4. Währenddessen das Schafjoghurt mit dem Topfen und Kräutern, glatt rühren. Mit Knoblauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Danach den Speck und die Zwiebel würfelig schneiden. In einer Pfanne mit Öl langsam rösten.
  6. In der zwischen Zeit die Schupfnudeln in reichlich Salzwasser kochen, Wasser abgießen
  7. und die Zweckerl in einer Pfanne mit brauner Butter braten. Salzen, Pfeffern
  8. und den gerösteten Speck und Zwiebel dazugeben.
  9. Wildkräuter mit dem Walnussöl, Balsamessig, Salz, Honig und Pfeffer marinieren
  10. Die Schupfnudeln auf heißen Tellern anrichten und mit den marinierten Wildkräutern dekorieren.
  11. Schafjoghurtdip dazu servieren.

Rezeptgeheimnis

Gleich etwas mehr Schupfnudeln machen und einfrieren. Wenn es mal schnell gehen muss, im gefrorenen Zustand kochen und wie beschrieben weiterverarbeiten. Super schmecken die Schupfnudeln auch süß mit Nussbrösel und Apfelkompott. Auch Kinder lieben die Schupfnudeln. Am besten gemeinsam mit den Kindern die Wildkräuter sammeln.

Gefällt dir das Rezept? Sag uns deine Meinung

Auf Stern klicken, um das Rezept zu bewerten

Zutaten

Erdäpfelteig:

  • 500 g gekochte mehlige Kartoffeln
  • 80 g glattes Mehl
  • 80 g Maizena 3 Dotter
  • 50 g flüssige Butter
  • 4-5 EL gehackte Wildkräuter (Bärlauch, Gundelrebe, Brennessel, Löwenzahn, Giersch, etc.) Salz,
  • Muskat
  • 150 g Bauchspeck
  • 100 g braune Butter
  • große Zwiebel
  • EL gehackte

Wildkräuter Öl Dip:

  •  150 g Schafjoghurt
  • 80 g Topfen
  • 1 Stk. Knoblauchzehe
  • 1 EL Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Wildkräuter, etc.) Salz, Pfeffer, Zitronensaft Für die marinierten

Wildkräuter:

  • 1 EL Walnussöl
  • 1 EL Birnen Balsamessig Salz, Honig, Pfeffer Wildkräuter leicht geröstete Walnüsse