Waldviertler Muttertagstörtchen mit Topfencreme und Himbeeren

Waldviertler Muttertagstörtchen mit Topfencreme und Himbeeren

Geschrieben vonAngelika Fürlinger am02.05.2017

  • Blog post
  • 0 of 5 0
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 

Zutaten

  • 180 g Butter
  • 10 Eier
  • 280 g Staubzucker
  • 240 g Mohn gemahlen
  • 120 g Nüsse gemahlen
  • 1 TL Vanillezucker
  • ½ TL Zitronenschale
  • 1 Handvoll Rumrosinen Prise Salz Msp.

Zimt Glasur:

  • 150 g Staubzucker
  • 2 EL Zitronensaft Marillenmarmelade Mohn

Topfencreme:

  • 250 g Topfen
  • 100 ml Schlagobers flüssig Saft einer Zitrone
  • 1 TL Vanillezucker
  • 50 g Zucker Schale einer halben Zitrone
  • 1 cl Rum

Himbeermark:

  • 300 g Himbeeren
  • 70 g Zucker
  • 2-3 EL Rosensirup
  • 1 gestrichene TL Agar Agar (angerührt in etwas Wasser)

Waldviertler Muttertagstörtchen mit Topfencreme und Himbeeren Zubereitung

 

  1. Butter mit der Hälfte des Staubzuckers und der Zitronenschale schaumig rühren.
  2. Eier trennen. Dotter nach und nach zur Butter rühren.
  3. Eiklar mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker und dem Salz zu Schnee schlagen.
  4. Mohn, Nüsse, Zimt und Rosinen abwechselnd mit dem Schnee unter die Butter-Dottermasse heben.
  5. Auf ein Blech streichen und bei 170°C Heißluft backen. Nadelprobe!
  6. Noch heiß mit Marillenmarmelade bestreichen.
  7. Auskühlen lassen.
  8. In der Zwischenzeit Himbeeren und Zucker aufkochen, passieren, mit Rosensirup abschmecken. Agar Agar einrühren und 2 Min. leicht köcheln lassen. Danach kühl stellen, bis es fest ist.
  9. Anschließend Zitronensaft und Staubzucker erwärmen und klümpchenfrei verrühren, auf dem Kuchen verteilen und gemahlenem Mohn bestreuen.
  10. Kurz antrocknen lassen und mit einem Herzausstecher Törtchen ausstechen.
  11. Himbeermasse mixen bis sie glänzt.

 

Für die Topfencreme:

  1. Alle Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren.

Fertigstellung:

  1. Törtchen gemeinsam mit der Topfencreme, Himbeermark auf Tellern anrichten und mit Himbeeren und Zitronenmelisse/Minze garnieren.
  2. FERTIG ist das PERFEKTE MUTTERTAGSDESSERT!!

Rezeptgeheimnis

Bester Mohnkuchen. Sehr flauschig. Glutenfrei. Die Rosinen verleihen ihm das Gewisse etwas und machen ihn noch saftiger. Kuchen nicht einkühlen - ansonsten ist er fest. Mit den Teigresten lassen sich wunderbare Cake Pops herstellen. Kuchenreste mit der Topfencreme vermischen, kühlen, Kugeln formen (ca. 30 g), auf Stiele stecken u. mit Schokoglasur etc. glasieren. Kleine Grüße aus Mürbteig an die liebe Mama peppen das ganze noch mehr auf!

Gefällt dir das Rezept? Sag uns deine Meinung

Auf Stern klicken, um das Rezept zu bewerten

Zutaten

  • 180 g Butter
  • 10 Eier
  • 280 g Staubzucker
  • 240 g Mohn gemahlen
  • 120 g Nüsse gemahlen
  • 1 TL Vanillezucker
  • ½ TL Zitronenschale
  • 1 Handvoll Rumrosinen Prise Salz Msp.

Zimt Glasur:

  • 150 g Staubzucker
  • 2 EL Zitronensaft Marillenmarmelade Mohn

Topfencreme:

  • 250 g Topfen
  • 100 ml Schlagobers flüssig Saft einer Zitrone
  • 1 TL Vanillezucker
  • 50 g Zucker Schale einer halben Zitrone
  • 1 cl Rum

Himbeermark:

  • 300 g Himbeeren
  • 70 g Zucker
  • 2-3 EL Rosensirup
  • 1 gestrichene TL Agar Agar (angerührt in etwas Wasser)