Pancake Torte

Geschrieben vonJulia Rötzer am01.05.2017

  • Blog post
  • 0 of 5 0
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 

Zutaten

 Zutaten für die Pancakes:

  • 200g Mehl
  • 3EL Zucker
  • ½ TL Natron
  • 1TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 2 Eier
  • 100ml Milch
  • 100ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • 3EL Sonnenblumenöl
  • etwas Sonnenblumenöl zum Ausbacken

Zutaten für die Creme:

  • 350g Magerquark
  • 200g Mascarpone (oder Frischkäse)
  • 400ml Schlagsahne
  • 4EL Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 5g geriebene Orangenschale (wer mag, auch Zitrone)
  • und außerdem: div.Obst, was man gerne hat , zB: Himbeeren, Blaubeeren , Brombeeren oder Erdbeeren, Ahornsirup und frische Minze oder Zitronenmelisse

Pancake Torte Zubereitung

So geht’s

  1. Zuerst solltet ihr die trockenen Zutaten des Pancaketeigs miteinander vermischen und erst dann die feuchten (bis auf das Mineralwasser) dazugeben. Nun wird alles miteinander verrührt, bis eine glatte dickflüssige Masse entsteht. Dann wird das Wasser hineingegossen und Alles noch mal verrüht. Das Wasser ist dafür da, dass noch mehr Luft in den Teig kommt – je mehr Luft, desto fluffiger werden die Pancakes. Danach stellt ihr den Pancake-Teig erst mal beiseite und lasst ihn ein bisschen quellen. In der Zwischenzeit gilt es nämlich die Creme vorzubereiten.
  2. Für die Creme wird zuerst die Schlagsahne aufgeschlagen. In einer zweiten Schüssel könnt ihr die restlichen Zutaten (außer die Früchte) verrühren. Wenn es eine glatte Masse ist, wird die Schlagsahne untergehoben. Das Ganze kommt in den Kühlschrank bis die Pancakes fertig sind.
  3. Nun geht es an die Pfanne – diese sollte im besten Fall beschichtet sein. Der Trick bei Pancakes ist, sie nicht zu fettig zu braten. Deshalb gießt kein Öl in die Pfanne, sondern nur auf ein Küchentuch. Mit diesem wischt ihr dann die Pfanne aus. Auch zu viel Hitze ist nicht gut, mittlere Stufe reicht aus, denn der Teig braucht Zeit um aufzugehen. Damit die Pfannkuchentorte schön gleichmäßig wird, versucht immer die gleiche Menge Teig pro Pancake in die Pfanne zugeben und ihn schön rund zu gießen. Bei mir waren das vier Esslöffel pro Pfannkuchen. Und macht die Pfanne lieber nicht ganz voll, sonst lässt sich der Pancake später schlecht wenden. Sobald sich auf der teigigen Oberseite Bläschen bilden, ist der Pancake bereit zum Wenden. Nicht wundern, wenn die ersten nicht so schön aussehen, das ist normal. Die ersten und der letzte werden immer nicht so hübsch. Das ist aber umso besser, denn dann kann man schon mal probieren und nach Belieben noch Zucker nachgeben. Schokostreusel oder Zimt machen sich übrigens auch gut im Teig, wenn man das mag.
  4. Wenn ihr alle Pancakes fertig habt, stapelt sie übereinander und schmiert immer eine Schicht von der Creme dazwischen. Ich habe ZB auch gewechselt in den Schichten, eine Lage mit Creme, eine Lage mit NUTELLA (passen wunderbar Bananenstücke dazu). Da sind der Pahntasie keine Grenzen gesetzt. EINFACH WUNDERBAR! Eure Gäste werden es lieben.

Rezeptgeheimnis

es kann auch gewechselt werden in den Schichten, eine Lage mit Creme, eine Lage mit NUTELLA (passen wunderbar Bananenstücke dazu). Da sind der Pahntasie keine Grenzen gesetzt. viel verschiedenes frisches Obst ... EINFACH WUNDERBAR! Eure Gäste werden es lieben.

Gefällt dir das Rezept? Sag uns deine Meinung

Auf Stern klicken, um das Rezept zu bewerten

Zutaten

 Zutaten für die Pancakes:

  • 200g Mehl
  • 3EL Zucker
  • ½ TL Natron
  • 1TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 2 Eier
  • 100ml Milch
  • 100ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • 3EL Sonnenblumenöl
  • etwas Sonnenblumenöl zum Ausbacken

Zutaten für die Creme:

  • 350g Magerquark
  • 200g Mascarpone (oder Frischkäse)
  • 400ml Schlagsahne
  • 4EL Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 5g geriebene Orangenschale (wer mag, auch Zitrone)
  • und außerdem: div.Obst, was man gerne hat , zB: Himbeeren, Blaubeeren , Brombeeren oder Erdbeeren, Ahornsirup und frische Minze oder Zitronenmelisse