Osterstriezel

Geschrieben vonPauline Krenn am19.04.2017

  • Blog post
  • 0 of 5 0
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 

Zutaten

  • 8 dag Zucker Vanillezucker
  • 1 dag Salz Zitronenschale unbehandelt
  • 350 ml Milch,
  • kalt 4 dag Germ,
  • frisch 3 Eier
  • 8 dag Butter,
  • kalt1 kg Weizenmehl,
  • glatt Typ 480 


Zum Bemehlen:

  • Roggenmehl, Typ 960

Zum Bestreichen:

  • 1 Ei Salz oder Zucker

Zum Bestreuen:

  • Hagelzucker und/oder gehobelte Mandeln

Osterstriezel Zubereitung

  1. Alle kristallinen Zutaten, Zucker, Vanillezucker, Salz und die fein geriebene Zitronenschale in die Rührteigschüssel geben.
  2. 2/3 der Milch dazuleeren und die Germ sowie die Eier mit Hilfe des Schneebesens darin auflösen. Die in Stücke geschnittene kalte Butter und das Mehl dazugeben. In der Küchenmaschine maximal sieben Minuten zu einem glatten Teig verrühren lassen und die restliche Milch nach Bedarf dazugeben.
  3. Die Teigtempereratur soll ca. 25 Grad betragen. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Folie abdecken und ca. zehn Minuten rasten lassen.
  4. Der Teig wird für den Striezel nach folgender Reihenfolge geformt: Den Teig in drei Teile teilen. Die Teigstücke mit den Händen zu runden Kugeln schleifen. Die Teigkugeln einschlagen, vorlängen und kurz ruhen lassen. Den Teigstrang ein zweites Mal vorlängen, die Teigendwn sollen spitz werden. Die Teigstränge auf die gewünschte Endlänge bringen. Die Teigstränge mit Roggenmehl bemehlen, damit sie nicht zusammenkleben.
  5. Die oberen Spitzen der Teigstränge zusammendrücken und mit einem Gewicht beschweren. Den unteren Teigstrang immer leicht anziehen und den oberen Teigstrang locker darauf legen. Die Strangenden gut zusammendrücken und auf ein Backbleck absetzen. Sofort mit Wasser besprühen.
  6. Zehn Minuten rasten lassen und mit verquirrletem Ei, dem eine Prise Salz hinzugefügt wurde, bestreichen. Mit Hagelzucker oder Mandeln bestreuen und backen. Das Ei kurz antrocknen lassen, dadurch glänzt er dann schöner.
  7. Bei 180 Grad ca. 35 - 40 Minuten backen

Rezeptgeheimnis

Striezel mit verquirrltem Ei bestreichen und antrocknen lassen, damit der Striezel mehr glänzt

Gefällt dir das Rezept? Sag uns deine Meinung

Auf Stern klicken, um das Rezept zu bewerten

Zutaten

  • 8 dag Zucker Vanillezucker
  • 1 dag Salz Zitronenschale unbehandelt
  • 350 ml Milch,
  • kalt 4 dag Germ,
  • frisch 3 Eier
  • 8 dag Butter,
  • kalt1 kg Weizenmehl,
  • glatt Typ 480 


Zum Bemehlen:

  • Roggenmehl, Typ 960

Zum Bestreichen:

  • 1 Ei Salz oder Zucker

Zum Bestreuen:

  • Hagelzucker und/oder gehobelte Mandeln