Marillenknödel

Geschrieben vonSarah Peyha am31.03.2017

  • Blog post
  • 1 of 5 2
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 

Zutaten

Zutaten Marillenknödel

  • 3/8 l Milch
  • 2 dag Butter
  • 1 Prise Salz
  • 25 dag Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Dotter
  • 10-15 Marillen (je nach größe der Früchte)10-15 Marillen (je nach größe der Früchte)
  • 125 Butter Brösel
  • 2 EL Zucker

Marillenknödel  Zubereitung

1. 3/8 l Milch mit 2 dag Butter und 1 Prise Salz aufkochen. 25 dag Mehl bei kleiner Hitze einrühren, bis der Teig glatt ist, sich also von Geschirr und Löffel löst. 1 Ei einrühren. Wenn Teig glatt ist, noch 1 Dotter einrühren. Nach Erkalten Teig kurz durchkneten.
2. Eine Rolle formen und in ½ cm dicke Scheiben schneiden.
3. Ganze Wachauer Marillen auf die Teigscheiben legen, den Kern durch ein Stück Würfelzucker ersetzen, und in Teig einwickeln.
4. Ca. 5 Minuten in siedendem Salzwasser ziehen lassen. Herausnehmen und die Marillenknödel sofort in mit Butter gerösteten Bröseln (ev. mit geriebenen Walnüssen oder Mandeln angereichert) wälzen, mit Staubzucker bestreuen und servieren. Heidelbeerknödel: Statt der Marillen ein kl Löffel Heidelbeeren (wirklich gut sind aber nur die Waldheidelbeeren) und etwas Zucker auf die Teigscheibe geben. Die fertigen Knödel mit Sauerrahm und Nussbutter servieren.

Rezeptgeheimnis

Ich mache die Knödel mit Brandteig.

Gefällt dir das Rezept? Sag uns deine Meinung

Auf Stern klicken, um das Rezept zu bewerten

Zutaten

Zutaten Marillenknödel

  • 3/8 l Milch
  • 2 dag Butter
  • 1 Prise Salz
  • 25 dag Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Dotter
  • 10-15 Marillen (je nach größe der Früchte)10-15 Marillen (je nach größe der Früchte)
  • 125 Butter Brösel
  • 2 EL Zucker

Mehr von diesem Autor

Letzte Beiträge