Frühlings Cordon Bleu

Geschrieben vonHelga Weinbergmair am28.03.2017

  • Blog post
  • 1 of 5 2
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 

Zutaten

Zutaten Frühlings Cordon Bleu: Für ca. 6 Portionen Erdäpfelteig:

  • 600g mehlige, gekochte, Erdäpfel
  • 60g zerlassene Butter
  • 200g griffiges Weizenmehl oder Dinkelmehl
  • 60g Grieß oder Polenta
  • 3 Dotter ½ TL Salz Muskatnuss Fülle: 2 Hand voll Bärlauch (je nach Geschmack mehr oder weniger)
  • 1 EL Butter Salz, Pfeffer
  • 6 große Scheiben Schinken
  • 3 EL Frischkäse (z.B. Gervais)
  • Panier: Griffiges Mehl 3 Eier Semmelbrösel Ev
  • Sesam Fett zum Herausbacken Joghurtsoße: Cremiges Joghurt (z.B. Schafjoghurt) Schnittlauch, Salz, Pfeffer, weiter Kräuter je nach Geschmack Es kann mit Bärlauchpaste/Bärlauchpesto garniert werden.

Frühlings Cordon Bleu Zubereitung

Erdäpfelteig zubereiten:
1. Die gekochten, noch heißen, Erdäpfel durch eine Erdäpfelpresse auf ein Backblech drücken. Die gepressten Erdäpfel auf dem Blech verteilen und bei ca. 70°C Heißluft für 10-15 Minuten unter mehrmaligem Wenden im Rohr trocknen lassen. Das Blech aus dem Ofen geben und die Erdäpfel auskühlen lassen.
2. Alle weiteren Zutaten mit den ausgekühlten Erdäpfeln verkneten, z.B. im Kenwood mit dem Knethaken kurz verkneten. Den Teig anschließend gleich verarbeiten, da er bei zu langer Rastzeit an Bindung verlieren kann.

Vorbereitung der Fülle:
1. Den Bärlauch waschen, trocknen und klein schneiden. Anschließend in etwas Butter anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Den Frischkäse mit einem Löffel glatt rühren.

Cordon Bleus zubereiten:
1. Den Teig entweder in 6 größere oder 12 kleinere Stücke teilen, je nachdem ob es lieber etwas größere oder kleinere Cordon Bleus werden sollen. Mit einem Nudelholz rund ausrollen. Auf eine Hälfte der Teigscheiben zuerst Frischkäse, Bärlauch und dann Schinken geben. Die Scheibe zusammenklappen und die entstandene „Tasche“ gut zusammendrücken. Eventuell überstehenden Teig etwas abschneiden, sodass der Rand schön glatt ist. Die Cordon Bleus panieren, Sesam kann je nach Geschmack unter die Semmelbrösel gemischt werden. Das Fett erhitzen und die Cordon Bleus darin goldgelb backen. Zu den Frühlings Cordon Bleus passt am besten marinierter Blattsalat sowie eine Kräuter-Joghurtsoße. Ich garniere das Gericht gerne mit meiner selbstgemachten Bärlauchpaste. Dazu mixe ich einfach Bärlauch mit Öl und etwas Salz und Zitronensäure im Kenwood-Mixbecher zu einer cremigen Paste. In saubere, kleine Gläser gefüllt und mit Öl überdeckt hält sich die Bärlauchpaste mehrere Monate. Zu Pasta, Spätzle, Topfen, oder eben zum Frühlings Cordon Bleu passt diese Würzpaste perfekt.
Gutes Gelingen!

Rezeptgeheimnis

Beim Frühlings Cordon Bleu wurde das Fleisch kurzerhand durch einen flaumigen Erdäpfelteig ersetzt und leckerem Bärlauch gefüllt. Der Teig sollte auf jeden Fall mit kalten, sehr mehligen Erdäpfeln zubereitet werden, da er dann schön flaumig wird, aber ausreichend Festigkeit für diese Speise hat.

Gefällt dir das Rezept? Sag uns deine Meinung

Auf Stern klicken, um das Rezept zu bewerten

Zutaten

Zutaten Frühlings Cordon Bleu: Für ca. 6 Portionen Erdäpfelteig:

  • 600g mehlige, gekochte, Erdäpfel
  • 60g zerlassene Butter
  • 200g griffiges Weizenmehl oder Dinkelmehl
  • 60g Grieß oder Polenta
  • 3 Dotter ½ TL Salz Muskatnuss Fülle: 2 Hand voll Bärlauch (je nach Geschmack mehr oder weniger)
  • 1 EL Butter Salz, Pfeffer
  • 6 große Scheiben Schinken
  • 3 EL Frischkäse (z.B. Gervais)
  • Panier: Griffiges Mehl 3 Eier Semmelbrösel Ev
  • Sesam Fett zum Herausbacken Joghurtsoße: Cremiges Joghurt (z.B. Schafjoghurt) Schnittlauch, Salz, Pfeffer, weiter Kräuter je nach Geschmack Es kann mit Bärlauchpaste/Bärlauchpesto garniert werden.