Esterhàzy Rostbraten

Geschrieben vonHarald Millendorfer am07.04.2017

  • Blog post
  • 5 of 5 2
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 

Zutaten

Zutaten Esterhàzy Rostbraten

4 Scheiben Rostbraten à ca. 150 -200 g

  • 100 g Zwiebel, feingeschnitten
  • 250 ml Rotwein (z.B. Blaufränkisch)
  • 1 EL Tomatenmark Wurzelgemüse
  • ca. 400 g (Karotten, gelbe Rüben, Knollensellerie) Rindsuppe
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 EL Sauerrahm Dijon-Senf Salz & Pfeffer aus der Mühle Mehl Kapern, gehackt Petersilie

Esterhàzy Rostbraten  Zubereitung

1) Rostbraten salzen, pfeffern und in einer Pfanne mit Öl beidseitig anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Darauf achten, dass der Fleischsaft aufgefangen wird. Im Bratenrückstand die Zwiebel goldgelb anrösten – eventuell noch etwas Öl zugeben. 1 EL Mehl einrühren und mit dem Rotwein ablöschen. Tomatenmark einrühren und Flüssigkeit etwas einkochen lassen.
2) Den aufgefangenen Fleischsaft mit Rindsuppe auf ca. 1 Liter aufgießen und in die Pfanne geben. Den Rostbraten einlegen und die Fleischstücke zugedeckt ca. 1 Stunde auf kleiner Flamme weichdünsten.
3) In der Zwischenzeit das Wurzelgemüse putzen und in feine Streifen (Julienne) schneiden. Mit einem Zestenreißer oder Sparschäler die Schale der Zitrone (nur das Gelbe) abschneiden und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Gemüse- und Zitronenstreifen nacheinander in Salzwasser blanchieren und beiseite stellen.
4) 2 EL Sauerrahm und 1 TL Mehl mit etwas Senf verrühren. Das Fleisch aus der Pfanne heben und warmstellen. Sauerrahm-Mischung in die Sauce einrühren und ca. 3 Minuten einkochen lassen. Die Sauce kurz mit dem Mixstab durchrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch noch einmal in die Sauce legen und kurz durchziehen lassen.
5) Rostbraten auf einem Teller anrichten, mit Sauce übergießen und die Gemüse- und Zitronenstreifen darauf geben. Mit Petersilie, gehackten Kapern und einem Löffel Sauerrahm dekorieren. Als Beilage passen Teigwaren oder selbst gemachte Spätzle.


Vorbereitungszeit : ca. 30 Minuten
Kochzeit : ca. 1 Stunde 30 Minuten

Rezeptgeheimnis

Die Zutaten frisch von den Gemüsebauern oder bei einem Züchter von Rindern kaufen, was sich merkbar auf die Qualität der Zutaten auswirkt. Den Wein bei einem Weinbauern aus der Region besorgen. Guter Wein beim Kochen ist ebenso wichtig wie der Wein bei Tisch. Lassen Sie sich Zeit bei der Zubereitung! Gute Zutaten sollte man auch gut behandeln – das Ergebnis wird Sie überzeugen. Und ich finde, der Senf in der Sauce gibt dem Gericht noch einen extra guten Geschmack.

Gefällt dir das Rezept? Sag uns deine Meinung

Auf Stern klicken, um das Rezept zu bewerten

Zutaten

Zutaten Esterhàzy Rostbraten

4 Scheiben Rostbraten à ca. 150 -200 g

  • 100 g Zwiebel, feingeschnitten
  • 250 ml Rotwein (z.B. Blaufränkisch)
  • 1 EL Tomatenmark Wurzelgemüse
  • ca. 400 g (Karotten, gelbe Rüben, Knollensellerie) Rindsuppe
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 EL Sauerrahm Dijon-Senf Salz & Pfeffer aus der Mühle Mehl Kapern, gehackt Petersilie