Bauernkrapfen

Geschrieben vonRenate Weinbergmair am30.03.2017

  • Blog post
  • 3 of 5 2
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 

Zutaten

Zutaten Bauernkrapfen

für ca. 35 Stück:

  • 2 kg glattes Mehl Typ 480
  • 20 g Salz
  • 50 g Zucker
  • 60 g Germ
  • 1 P. Vanillezucker geriebene Zitronenschale
  • 250 g Eier (ca. 5 St. Gr. M)
  • 110 g Öl
  • 110 g Rum
  • 1,2 l Milch Fett zum Backen: Butterschmalz, Rapsöl oder Erdnussöl (Erdnussöl ist meist nur im Großhandel erhältlich, ist jedoch ein ungehärtetes, besonders hitzestabiles und geschmacklich sehr gutes Frittierfett) Staubzucker

Bauernkrapfen  Zubereitung

1. Mehl mit Salz vermischen.
2. Die restlichen Zutaten mit der lauwarmen (max. 40°C ) Milch vermischen.
3. Die Milchmischung zum Mehl geben und gut abschlagen, ca. 5 min mit dem Kenwood
4. Zugedeckt gehen lassen, ev. 1x zusammenschlagen 5. Teigstücke von 100 g abstechen und zu Kugeln schleifen, zugedeckt gehen lassen
6. Das Fett auf 175°C erhitzen (mit dem Thermometer kontrollieren!), das Fett sollte etwa 3 cm hoch sein, damit die Krapfen auch schön schwimmen und ein weißes Randerl bekommen.
7. Krapfen ausziehen (in der Mitte dünn mit schönem dicken Rand) und schwimmend herausbacken, die erste Seite mit heißem Fett übergießen
8. Beide Seiten zu goldgelber Farbe backen, abtropfen lassen, mit Staubzucker bestreut servieren.

Rezeptgeheimnis

Der Teig muss sehr weich sein, ansonsten gehen die Krapfen beim Backen zu wenig auf und werden speckig. Die Krapfen beim Backen der ersten Seite mit heißem Fett übergießen, dann gehen sie besonders schön auf.

Gefällt dir das Rezept? Sag uns deine Meinung

Auf Stern klicken, um das Rezept zu bewerten

Zutaten

Zutaten Bauernkrapfen

für ca. 35 Stück:

  • 2 kg glattes Mehl Typ 480
  • 20 g Salz
  • 50 g Zucker
  • 60 g Germ
  • 1 P. Vanillezucker geriebene Zitronenschale
  • 250 g Eier (ca. 5 St. Gr. M)
  • 110 g Öl
  • 110 g Rum
  • 1,2 l Milch Fett zum Backen: Butterschmalz, Rapsöl oder Erdnussöl (Erdnussöl ist meist nur im Großhandel erhältlich, ist jedoch ein ungehärtetes, besonders hitzestabiles und geschmacklich sehr gutes Frittierfett) Staubzucker