Zwetschkenstrudel mit Topfen-Nussfülle

 Zwetschkenstrudel mit Topfen-Nussfülle

Geschrieben vonFredi Weinbergmair am24.04.2017

  • Blog post
  • 0 of 5 0
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 

Zutaten

Strudelteig:

  • 200 g Dinkel- oder Weizenmehl
  • 20 g Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 2 g Salz
  • 100 g Wasser Öl zum Bestreichen Griffiges Mehl zum Ausziehen

Fülle:

  • 700 g Zwetschken, entkernt und geviertelt
  • 3 Eier
  • 60 g Zucker oder Birkenzucker
  • 30 g griffiges Mehl
  • 30 g Nüsse (Wal- oder Haselnüsse oder Mandeln)
  • 250 g Topfen Zimt, Vanillezucker, Zitronenschale Butter zum Bestreichen

Zwetschkenstrudel mit Topfen-Nussfülle Zubereitung

1. Strudelteig: Mehl, Salz, Öl und Wasser in die Rührschüssel geben und mit dem Knethaken nur so lange kneten bis er sich vom Rand löst,

2. aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche abschlagen: dabei den Teig, wirklich im sprichwörtlichen Sinn, kräftig auf die Arbeitsfläche schlagen damit etwaige Luftbläschen entweichen,

3. wenn der Teig ganz glatt ist und schön glänzt auf ein geöltes Teller legen und mit Öl bestreichen, mit einer Schüssel zudecken und bei Zimmertemperatur mind. ½ Stunde rasten lassen, damit sich der Teig entspannen kann.

4. Fülle bereiten: Eiklar halbsteif schlagen mit Zucker oder Birkenzucker steif ausschlagen

5. Dotter, Topfen, Nüsse, Mehl, Vanillezucker, Zitronenschale und Zimt verrühren, Schnee unterheben

6. Butter zum Bestreichen erwärmen, Backblech mit Butter bestreichen

7. Strudel ausziehen: Ein Strudeltuch bemehlen, Strudelteig mit dem Teigroller etwas ausrollen, mit bemehlten Händen zuerst über dem Handrücken etwas ausziehen, dann auf das Tuch legen und von der Mitte aus mit bemehlten Fingern dünn ausziehen. Sollte sich der Rand schlecht ziehen lassen, diesen mit Öl bestreichen, kurz entspannen lassen und fertig ausziehen

8. zu dicke Teigränder ev. wegschneiden

9. Fülle auf etwa der Hälfte des Strudels verteilen, mit Zwetschken belegen, den restlichen Teig mit flüssiger Butter bestreichen,

10. seitliche Teigränder einschlagen, Strudel einrollen, mit Hilfe des Tuchs auf das Blech legen, mit Butter bestreichen und bei 180oC ca. 40 min backen.

Rezeptgeheimnis

Dieser Strudelteig gelingt immer, egal ob Weizen- od. Dinkelmehl, man muss sich nur genau an die Mengenangaben und Zubereitungshinweise halten, das sogenannte „Abschlagen“ ist dabei besonders wichtig! • Rösten verstärkt das Aroma der Nüsse! • Um den Zuckerkonsum zu reduzieren, Birkenzucker verwenden • nur echten Vanillezucker verwenden

 

Gefällt dir das Rezept? Sag uns deine Meinung

Auf Stern klicken, um das Rezept zu bewerten

Zutaten

Strudelteig:

  • 200 g Dinkel- oder Weizenmehl
  • 20 g Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 2 g Salz
  • 100 g Wasser Öl zum Bestreichen Griffiges Mehl zum Ausziehen

Fülle:

  • 700 g Zwetschken, entkernt und geviertelt
  • 3 Eier
  • 60 g Zucker oder Birkenzucker
  • 30 g griffiges Mehl
  • 30 g Nüsse (Wal- oder Haselnüsse oder Mandeln)
  • 250 g Topfen Zimt, Vanillezucker, Zitronenschale Butter zum Bestreichen