Püree aus Hokkaidokürbis mit Trockenfrüchten

Püree aus Hokkaidokürbis mit Trockenfrüchten

  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • 0 of 5
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 
  • Personen: für bis zu 4 Personen
  • Gang: Suppen und Vorspeisen

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Zutaten

  • 600 g Bio-Hokkaidokürbis
  • 60 g Butter
  • 100 ml süße Sahne
  • 1 Teelöffel Korinthen
  • 1 Teelöffel geschälte Pistazien
  • 1 Teelöffel Pinienkerne
  • 1 Teelöffel Walnusskerne
  • ½ Teelöffel Meersalz
  • ½ Teelöffel bunter Pfeffer, zerstoßen

  1. Schneiden Sie den Hokkaidokürbis in Viertel und entfernen Sie die Kerne mit einemLöffel. Geben Sie den in Stücke geteilten Kürbis in einem Topf mit gesalzenem Wasser, und lassen Sie ihn 15 Minuten lang kochen.
  2. Lassen Sie die Korinthen in einem kleinen Schälchen mit warmem Wasser quellen. Braten Sie die Pistazien und Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun.
  3. Wenn der Kürbis gar ist, tropfen Sie ihn ab und heben Sie das Kochwasser auf. Mixen Sie die Hokkaidokürbisstücke mit dem Kartoffel- und Gemüsestampfer 4 Minuten lang auf Geschwindigkeitsstufe 4 und geben Sie dabei die süße Sahne, die Butter, das Meersalz und den zerstoßenen bunten Pfeffer dazu. Mit etwas Kürbis-Kochwasser können Sie bei Bedarf das Püree etwas geschmeidiger machen. Tropfen Sie die Korinthen ab. 

    Servieren Sie das Püree heiß und verteilen Sie auf jeder Portion die Trockenfrüchte. Reichen Sie dazu Salat.

Kommentar schreiben

Sternbewertung