Ravioli mit Spinat und Ricotta

  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • vegetarisch
  • 0 of 5
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 
  • Personen: für bis zu 4 Personen
  • Gang: Hauptgerichte

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Für: 4 Personen

Vorbereitungszeit: 25 Minuten plus Lagerzeit

Kochdauer: 15 Minuten

Zubehör: Multi-Zerkleinerer, italienischer Nudel-Aufsatz

Zubereitung

  1. Schneiden Sie mit dem Edelstahlmesser im Multi-Zerkleinerer die Zwiebel in feine Stücke. Braten Sie sie in einer Pfanne mit geschmolzener Butter goldbraun gar. Stellen Sie die Hälfte beiseite.
  2. Geben Sie den Spinat mit in die Pfanne und braten Sie auch diesen an, bis die Blätter welk werden. Kühlen Sie den Pfanneninhalt ab und zerhacken Sie ihn mit dem Edelstahlmesser im Multi-Zerkleinerer. Fügen Sie Ricotta, Muskatnuss, Salz und Pfeffer hinzu und mischen Sie die Zutaten mit der Impulstaste durch.
  3. Bereiten Sie die Pasta wie beim Grundrezept (für die Zubereitung mit dem Profi Nudelaufsatz Pasta Fresca oder Grundrezept 2 für den italienischen Profi-Nudelaufsatz) beschrieben vor. Verwenden Sie allerdings etwas mehr Öl (ca. 2 TL), zu, um einen weichen Teig anzufertigen. Halbieren Sie den Teig. Rollen Sie nun separat beide Teighälften auf einer mehligen Oberfläche zu einem Rechteck von ca. 20 x 40cm aus.
  4. Geben Sie nun kleine Löffelportionen der Füllung in Abständen von 4 cm auf eine der ausgerollten Teighälften. Pinseln Sie die Zwischenräume mit Eiweiß ein. Die zweite rechteckige Teigplatte legen Sie nun auf die erste und drücken die bepinselten Zwischenräume zusammen.
  5. Schneiden Sie die kleinen Teigtaschen mit einem scharfen Messer oder Pizzaschneider in kleine Quadrate aus. Legen Sie die Ravioli auf ein mehliges Blech (oder Tablett) und lassen Sie diese 1 Stunde lang ruhen.
  6. Kochen Sie die Ravioli in einem Topf mit kochendem Wasser und etwas Salz ca. 3–4 Minuten, bis sie al dente sind. In der Zwischenzeit erwärmen Sie vorsichtig in einer Pfanne die Zwiebeln und rühren das Obers unter. Schmecken Sie die Sauce mit Salz und Pfeffer ab.
  7. Gießen Sie die Pasta ab und geben Sie sie in die Pfanne mit der Zwiebel-Sahne-Sauce. Würzen Sie mit reichlich Pfeffer und erwärmen Sie das Gericht, bis Pasta und Sauce heiß sind.
  8. Verteilen Sie die Ravioli gleichmäßig auf vier Teller, mit Parmesanraspeln bestreuen und mit Dill und Schnittlauch garnieren. Servieren Sie sofort.

Tipp vom Koch: Wenn Sie keinen Multi-Zerkleinerer haben und dieses Gericht trotzdem gerne kochen möchten, schneiden Sie die Zwiebeln und den Spinat mit der Hand, bevor Sie den Spinat in Schritt 2 in die Pfanne dazugeben. Benutzen Sie den K-Haken um Ricotta, Spinat, Muskatnuss und Gewürze zu vermischen. Falls Sie einen Italienischen Pasta-Aufsatz besitzen, verwenden Sie diesen, um den Teig auszurollen.

Zutaten

2 geviertelte Zwiebeln

25 g Butter

200 g junge Spinatblätter

75 g Ricottakäse

2,5 ml (1/2 TL) frisch geraspelte Muskatnuss

Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

ca. die Hälfte der Menge des Grundrezepts 1 oder 2 für die Zubereitung von Pastateig - aber mit Kräutern

Ca. 15ml (1 EL) Olivenöl

Mehl zum Bestäuben

1 leicht geschlagenes Eiweiß

200ml Obers

Parmesanraspel zum Garnieren

Gehackter Dill und geschnittener Schnittlauch zur Dekoration

Kommentar schreiben

Sternbewertung