Kabeljaulaibchen

  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • 0 of 5
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 
  • Personen: für bis zu 4 Personen
  • Gang: Suppen und Vorspeisen

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Für: 4 Personen

Vorbereitungszeit: 20 Minuten plus Abkühlzeit

Kochdauer: 25 Minuten

Zubehör: Mixeraufsatz, K-Haken, Fleischwolf

Zubereitung

  1. Mit dem Mixeraufsatz verarbeiten Sie die Brotwürfel zu Bröseln und stellen diese zur Seite. Zerhacken Sie die Petersilie mit Hilfe des Mixeraufsatzes und stellen Sie sie ebenfalls beiseite.
  2. Die Kartoffeln werden in kochendem Wasser gekocht, bis sie gar sind. Gießen Sie das Wasser ab und lassen Sie die Kartoffeln 10 Minuten lang abkühlen. Pürieren Sie die Kartoffeln mit dem K-Haken in der Kenwood Schüssel.
  3. Den Fleischwolf jetzt mit der feinen Lochscheibe versehen und den Fisch direkt in die Schüssel mit dem Kartoffelpüree mahlen.
  4. Fügen Sie Petersilie, Meerrettich, Zitronensaft und eine Prise Salz und Pfeffer hinzu. Vermengen Sie diesen Teig mit dem K-Haken auf der niedrigsten Stufe.
  5. Mit bemehlten Händen wird der Teig in 8 gleiche Portionen aufgeteilt und zu Laibchen geformt. Lassen Sie die Laibchen 30 Minuten lang im Kühlschrank abkühlen.
  6. Erhitzen Sie das Öl in einer großen beschichteten Pfanne und braten Sie die Fischlaibchen pro Seite ca. 4–5 Minuten lang an, bis diese knusprig und goldbraun sind. Tupfen Sie das restliche Öl auf den Laibchen mit einem saugfesten Küchentuch ab und servieren Sie diese mit Zitronenecken und Petersilie. Wenn gewünscht, reichen Sie Remouladensauce dazu.

Tipp vom Koch: Schmeckt auch köstlich, wenn man statt Kabeljau Lachs nimmt.

Zutaten

75 g Weißbrot ohne Rinde, gewürfelt

1 kleines Bund Petersilie

225 g geschälte, in gleichmäßige Stücke geschnittene Kartoffeln

325 g Kabeljaufilets

15ml (1 EL) Sahnemeerrettich

15ml (1 EL) Zitronensaft

Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Mehl zum Bestäuben

1 geschlagenes Ei

Sonnenblumenöl zum Braten

Zitronenecken zum Garnieren

Remouladensauce, bei Bedarf

Kommentar schreiben

Sternbewertung