Reindling

  • 0 of 5
  • Gang: Nachspeisen

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Das Rezept wurde uns freundlicherweise von Julian Kutos zur Verfügung gestellt.

Zutaten

Germteig

 

  • 250 ml Milch
  • 1 EL Rum
  • 30 g Germ
  • 500 g Weizenmehl Type 480 (Universal)
  • 1 TL Salz
  • 80 g Zucker
  • 4 Eidotter
  • 80 g Butter
  • Butter zum Einfetten
  • Zucker zum Bestreuen

 

Füllung

 

  • 100 g Kristallzucker
  • 100 g Rosinen
  • 3 EL Stroh 60
  • 400 Gramm Walnüsse
  • 100 Gramm zerlassene Butter
  • 1 EL Zimt

 

Glasur

 

  • 1 Ei
  • 1 EL Kristallzucker
  • 1 EL Milch

Zubereitung

Zubereitungszeit: 3 Std. 30 Min.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

  1. Hitzeschutz anbringen. Milch und Germ in die Edelstahlschüssel geben, bei 35°C für 5 Min. erwärmen.
  2. Teighaken einsetzen, Salz, Zucker und Mehl in die Edelstahlschüssel geben und auf Stufe 1 für 10 Min. kneten. Nach und nach die Eidotter dazugeben und der Reihe nach einarbeiten. 
  3. Butter in kleine Würfel schneiden. 
  4. Butter dazugeben und für 5 Min. auf Stufe 3 kneten. Der Teig soll elastisch sein und sich leicht vom Rand der Edelstahlschüssel lösen.
  5. Die Edelstahlschüssel zudecken und für 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  6. Für die Füllung die Walnüsse im Multi-Zerkleinerer fein hacken. Die Butter schmelzen und die Rosinen im Rum einweichen.
  7. Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen. Einen Topf (20 cm Durchmesser), eine Backform oder ein Reindl mit Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen.
  8. Den aufgegangen Teig 4 mm dünn in einem Rechteck ausrollen. Mit flüssiger Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen. Walnüsse, Rosinen und Zimt großzügig darauf verteilen. 
  9. In einem ersten Schritt den Teig zu einer Rolle einrollen. In einem zweiten Schritt diese Teigrolle wie eine Schnecke einrollen und vorsichtig in den Topf geben.
  10. Für die Glasur Ei, Zucker und Milch verrühren, den Reindling bestreichen.
  11. Für zirka 60 min backen, bis sich der Reindling vom Topf löst und goldbraun ist. Mit einer Nadel an der höchsten Stelle anstechen. Wenn die Nadel sauber herauskommt, ist der Reindling fertig. Aus dem Topf stürzen, auskühlen lassen.

Kommentar schreiben

Sternbewertung

Ähnliche Rezepte

Teighaken

Teighaken

Für welche Teigarten der Teighaken am besten geeignet ist erfahren Sie hier.

Alles rund um Germteig

Alles rund um Germteig

Wissenswertes rund um Germteig, damit alle Backwaren schön flaumig werden und auch wirklich gut aufgehen.

Mehr Informationen