Pizza

  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • 0 of 5
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 
  • Personen: für bis zu 2 Personen
  • Gang: Hauptgerichte

Dieser traditionelle Klassiker der italienischen Küche hat im Laufe der Jahre etwas an Glanz verloren. Nicht ganz unschuldig daran waren und sind die großen Lebensmittelkonzerne, die in zunehmendem Maße Pizzen mit den absonderlichsten Belag-Kombinationen kreieren.
Dabei sind die einfachsten Pizza-Varianten eigentlich noch immer die besten. Diese Feststellung soll aber Ihrer Experimentierfreudigkeit beim Pizza-Belag keinen Abbruch tun. Ihre selbstgemachte Pizza ist einfach hunderte Male besser als abgepackte Ware aus dem Kühlregal oder tiefgefroren. Und das Geheimnis für eine wirklich gelungene Pizza liegt im richtigen Teig.

Ergibt: 2 x 25-30 cm große Pizzen
Vorbereitungszeit: 2 Stunden 30 Minuten
Kochzeit: 10-15 Minuten
Für: 2-3 Personen

Zubehör: Profi--Teighaken, Spritz- und Wärmeschutz, Multi-Zerkleinerer (für Variationen)

Zubereitung Pizzateig

Profi-Teighaken einsetzen und Spritzschutz aufsetzen. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Alle Zutaten in die Schüssel geben. Rührgeschwindigkeit auf Stufe 1 stellen und Zutaten 5 - 7 Minuten zu einem Teig verkneten.

Den Profi-Teighaken entfernen und den Spritzschutz einsetzen. Temperatur auf 25° C und die Rührgeschwindigkeit auf 3 stellen. Den Teig in der Schüssel aufgehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (ca. 1 Stunde 30 Minuten). In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten. Den Teig aus der Schüssel nehmen und halbieren.

Backblech oder Pizzastein in den auf 230° C oder Gasstufe 8 vorgeheizten Backofen geben. Die beiden Teigstücke auf einer bemehlten Unterlage ausrollen und zu 25 - 30 cm grossen Kreisen auseinanderziehen. Teigoberseite dünn mit Tomatensauce bestreichen. Dann mit den gewünschten Zutaten belegen - z.B. Mozzarella-Scheiben und schwarze Oliven (siehe Pizza-Variationen unten). Pizza auf das Backblech oder den Pizzastein legen und im heissen Ofen bei 210° C oder Gasstufe 6, 10 - 15 Minuten backen.

Variationen:

Pizza mit Parma-Schinken
Pizza vor dem Backen mit etwas Parma-Schinken und 100 g Mozzarella belegen. Pizza mit Pilzen und Knoblauch 300 g geschnittene Champignons, eine Handvoll gehackter Petersilie und 2 Knoblauchzehen in 3 EL Olivenöl dünsten. Pizza vor dem Backen mit der Pilzmischung und 150 g Mozzarella-Scheiben belegen.

Pizza Napolitana
Pizza mit 3 gehackten und gehäuteten Tomaten, 1TL fein gehacktem Oregano und 8 Anchovifilets belegen und mit etwas Öl beträufeln.

Calzone
50 g Mozzarella, 50 g Salami, 25 g Anchovifilets und etwas Organo in den Multi-Zerkleinerer geben und mit dem Edelstahlmesser zerkleinern. 50 g bröseligen Ricotta unterrühren. Das Gemisch auf der Hälfte des Pizza-Teigs verteilen. Die Ränder mit Ei bestreichen. Teighälften zusammenklappen und Ränder gut andrücken. Teigoberseite einmal mit der Gabel einstechen und mit Ei bestreichen. 10 Minuten im Ofen bei 170 - 180° C oder auf Gasstufe 4 backen.

Gemüse-Calzone
70 g Sultaninen in warmem Wasser einweichen. 300 g Mangold waschen, Stängel entfernen, klein schneiden. Mangold mit den eingeweichten Sultaninen und einer aufgeschlitzten roten Chilischote vermengen. Die Mangoldmasse in die Mitte des Pizzateiges setzen und wie im obigen Rezept verfahren.

Zutaten

2 TL Trockenhefe

120 ml Wasser (Zimmertemperatur)

250 g starkes Mehl / Universalmehl

2 EL Olivenöl

¾ TL Salz

Tomatensauce

Kommentar schreiben

Sternbewertung