Kokosnuss-Reispudding mit Mandeln

  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • 0 of 5
  • Zubereitungszeit: 
  • Kochzeit: 
  • Personen: für bis zu 6 Personen
  • Gang: Nachspeisen

Zubereitet mit folgenden Produkten:

Zutaten

250 g klebriger Thai- oder Sushi-Reis

50 g blanchierte Mandeln

200 ml Kokosmilch

50 g Zucker

1 Limette

1 große reife Mango

Saft von 1 Orange

Zum Garnieren: Mangoscheiben zum Garnieren

Portionen: 6

Vorbereitungszeit: 25 Min. plus Zeit zum Einweichen

Zubereitungszeit: 35 Min.

Zubereitung

  1. Den Reis in ein Sieb geben und unter ausreichend kaltem Wasser waschen. In eine Schüssel geben, mit Wasser abdecken und mind. 2 Stunden oder auch über Nacht einweichen.
  2. Die Mandeln in den Mixer geben und mit dem Programm zum groben Zerkleinern hacken. Zur Seite stellen.
  3. Den Reis abgießen und in einen Dampfgareinsatz oder Topf geben. Den Reis 30 Minuten dünsten, bis er weich ist.
  4. Während der Reis kocht, die Kokosmilch mit dem Zucker in einen Topf geben und 2 Minuten köcheln lassen. Zum Garnieren bereits die Limettenschale in dünne Streifen schälen, abdecken und zur Seite legen. Die Limette ausdrücken und den Saft zur Kokosmilch geben.
  5. Wenn der Reis fertig ist, die Kokosmilch mit den Mandeln einrühren. Die Masse sollte eine cremige Konsistenz haben. 10 Minuten leicht abkühlen lassen.
  6. Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch in Stücke schneiden und zusammen mit dem Orangensaft in den sauberen Mixer geben. Mit dem Programm für Getränke fein mixen. Nach Bedarf etwas mehr Orangensaft hinzugeben, wenn das Püree zu dickflüssig ist. Die Mischung sollte eine flüssige Konsistenz haben.
  7. Die Reismischung in 6 leicht eingefettete Puddingformen geben und leicht festdrücken. Die Formen mit der offenen Seite nach unten auf Tellern herausgleiten lassen, solange der Pudding noch warm ist. Dann die Mangosauce darübergießen.
  8. Den Pudding mit dünnen Mangoscheiben und den dünnen Limettenstreifen garnieren.

Tipp 1: Wenn keine reifen Mangos erhältlich sind, können Sie für die Sauce auch Dosenmangos oder tiefgefrorenes Mangofruchtfleisch verwenden. Lauwarm servieren, da beim Abkühlen der Reis sehr fest wird.

Tipp 2: Kokosmilch wird häufig in 400-ml-Dosen verkauft. Sie können nicht verbrauchte Kokosmilch einfrieren und später z.B. für ein Curry weiterverwenden.

Kommentar schreiben

Sternbewertung